Posaunenarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Norddeutschland

Posaunenwerk Mecklenburg Vorpommern

News

 

 Das Jahresprogramm f für das Jahr 2020

Die Rundbriefe  finden Sie hier als pdf-Dateien.

Den aktuellen RB 01.2020 als Onlinausgabe auf yumpu  pdf.

Die Jahresmeldung an das Posaunenwerk MV der Posaunenchöre als PDF.

 

Termine

No current events.

Im Zeichen der Marke – Posaunenchöre
oder: Zeichen der Wertschätzung
Posaunenchöre als ‚Markenzeichen'

Als ein besonderer Moment in der Geschichte der Posaunenchorbewegung kann gelten, was sich am 21. März in der Dortmunder Marienkirche abspielte: Den 75 Delegierten aus den Verbänden der Landes- und Freikirchen des „Evangelischen Posaunendienstes in Deutschland (EPiD) und 30 Ehrengästen wurde die Sonderbriefmarke „Evangelische Posaunenchöre" präsentiert.

briefmarkebriefmarkeDer Leitende Obmann des EPiD, Pfarrer Bernhard Silaschi, bekannte in seiner Begrüßung, er habe gelernt, dass von einem ‚Sonderpostwertzeichen' zu reden sei. Ihm gehe es dabei weniger um den Geldwert. Denn ohne Übertreibung können die Posaunenchöre als „Sonderwertzeichen protestantischer Kirchen" bezeichnet werden. In der Tat handle es sich um eine besondere Wertschätzung der Posaunenarbeit, wie Ministerialdirektor Dr. Kurt Bley vom Bundesfinanzministerium in seiner Präsentation betonte. Jährlich gingen 500 Themenvorschläge aus allen gesellschaftlichen Bereichen beim Programmbeirat ein, von denen 50 berücksichtigt werden können. Briefmarken seien kleine, aber wirkungsvolle Kulturbotschafter, die in alle Welt gehen. So gehörten auch die Posaunenchöre zu den kulturellen Wurzeln Deutschlands. Sie zeichnen sich durch ihre Miteinander-Arbeit von Profis und Laien aus.

Read more...

Der Frosch – ohne Maske, aber...
Eindrücke von einem Probenwochenende des BMV

Manchmal verschwindet eine Geschichte unversehens hinter ihrer Pointe oder es bleibt nur die Hauptfigur ihrer Symbolkraft wegen im kollektiven Gedächtnis, wie beim legendären Edgar Wallace-Klassiker „Der Frosch mit der Maske". So geschehen am letzten Februar-Wochenende in Barkow. Martin Huss erzählt in einer Spontan-Andacht von einem Wettbewerb für Frösche. Keiner kann trotz der anfeuernden Zuschauer eine Stange bis zur Spitze zu erklimmen. Nur einer schafft es. Danach befragt, wie ihm das gelungen sei, bleibt der Frosch die Antwort schuldig; er ist – taub.
froschfroschIm Lauf des Probentages spielte die Figur immer wieder eine Rolle, verselbständigte sich gar. Es wurden neue Stücke für das Jahresprogramm erarbeitet, u.a. „Great And Wonderful", arrangiert von Chris Woods, oder „Singt unserm Gott" von G. F. Händel.Wenn es in einzelnen Stimmgruppen rhythmisch oder intonatorisch haperte, konnte der Meister schon mal mit Sprüchen aufwarten wie „ihr spielt wie taube Frösche" oder „der taube Frosch lässt grüßen". Dass die Pointe dabei auf den Kopf gestellt wurde, störte kaum einen. Der Bedeutungswandel der Frosch-Metapher nahm volle Fahrt auf, als Claudia Huss den Einfall hatte, einen Kuschel-Frosch an einem über das Gebälk der Blechscheune geführten Faden oberhalb des Dirigentenpultes zu plazieren, assistiert vom Ex-Landesobmann.

Read more...

Berauschende Klangfülle
Das Landesposaunenfest auf Rügen begeisterte hunderte Spieler und Besucher

Regenbogen für die PosaunenRegenbogen für die Posaunen

Vorspann: 400 Bläser, ein doppelter Regenbogen und zig Konzerte auf Rügen – das war das Landesposaunenfest 2015 unter dem Motto „bergen- bark – geborgen“.

 Quelle: Mecklenburgische & Pommersche Kirchenzeitung, Ausgabe Nr. 23, 7. Juni 2015  Sybille Marx

 

Bergen – Klar, der Evangelische Kirchentag stand auch kurz zur Debatte. Aber Stuttgart? „Ein büschen zu weit“, sagt Martin Seemann aus Flensburg. So habe er mit seinen Posaunenchor beschlossen, lieber am Wochenende zuvor die vier Stunden nach Rügen zu brettern und beim Landesposaunenfest Mecklenburg-Vorpommern mit zumachen.  Nette Leute, gute Laune, mal wieder Teil sein von einem Riesenchor und einer berauschenden Klangfülle -  das reizte. Oder wie Seemann es auch nennt: „Großgebläse“.

Read more...

Subcategories

  • Berichte Bläserkreise

     

Herrnhuter Losungen

Sa 25.01.2020
Weißt du nicht? Hast du nicht gehört? Der HERR, der ewige Gott, der die Enden der Erde geschaffen hat, wird nicht müde noch matt, sein Verstand ist unausforschlich.
Der Gott der Hoffnung erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, dass ihr immer reicher werdet an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.